Was macht einen Troll zum Troll?

Meldungen aus aller Welt, Meinungen zu allen irdischen Dingen wie Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Alltag und Tagesgeschehen
Soiled
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 1008

Re: Was macht einen Troll zum Troll?

Beitrag von Soiled » Mittwoch 3. April 2019, 07:35

Schattenwurf hat geschrieben:
Mittwoch 3. April 2019, 05:52
Wie heisst eigentlich der Defekt,
immer alles zwanghaft sexualisieren zu müssen?
Meinst Du damit mich?
Nun, ich würde es nicht als "Defekt" bezeichnen. Sexualität spielt in meinem Leben nun einmal eine recht große Rolle (im allerpositivsten Sinne), da entwickelt man wohl etwas feinere Antennen.
Und ich schweige das Thema nicht tot, dafür bin ich nicht prüde genug, sorry. :lol:
Aber wenn Du möchtest, dass ich weniger darüber rede, nehme ich selbstverständlich auf Deine Befindlichkeiten Rücksicht. Obwohl ich mich gefreut hätte, wenn Du diese Bitte etwas höflicher formuliert hättest ...
Ganz vermeiden lässt es sich natürlich nicht, wie gesagt, Sexualität ist eine wichtige Komponente des menschlichen Daseins.

Aber das inspiriert mich zu einem weiteren Punkt auf meiner Strichliste: Trolle ändern ihr Verhalten nicht, wenn man sie darum bittet, sondern denken sich "Jetzt grade!".

Ansonsten vielen Dank für Deinen aufschlussreichen Beitrag.
Le bon sens est la chose du monde la mieux partagée: car chacun pense en être si bien pourvu, que ceux même qui sont les plus difficiles à contenter en toute autre chose, n'ont point coutume d'en désirer plus qu'ils en ont. - René Descartes -

Schattenwurf
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 388
Wohnort: Hamburg
Alter: 40

Re: Was macht einen Troll zum Troll?

Beitrag von Schattenwurf » Mittwoch 3. April 2019, 07:40

Edit: Inhalt entfernt, völlig Off Topic. - Fanchen
Great minds discuss ideas;
average minds discuss events;
small minds discuss people.

Lylia

Re: Was macht einen Troll zum Troll?

Beitrag von Lylia » Mittwoch 3. April 2019, 11:24

Phönix75 hat geschrieben:
Dienstag 2. April 2019, 20:49
Ja!

Und aus diesem Grunde sollten die Überempfindlichen (dafür kann ich ja nix) eher offline weiter diskutieren. Mein Diskussionsstil ist übrigens online, wie offline gleich. Frei Schnauze halt. Es gibt sogar Leute, die das toll finden. 8-) :P ;)
Und sollte es Leute geben, und diese Schwingungen sind hier ja vorhanden, die meinen, mich als Troll bezeichnen zu müssen... hm... gibt Schlimmeres. Langweilt aber auf Dauer und ringt mir höxtens ein müdes Schmunzeln ab. ;)
Mich mal oute: Ich bin sicher öfters nicht deiner Meinung aber als Troll nehme ich dich hier nicht wahr, deine Ansichten sind schon mal etwas "unbequem" und manchmal finde ich dich schon sehr "hart" aber ich finde dich ehrlich und authentisch, ergo: Ja irgendwie mag ich dich sogar, ich weiss das willst du nicht, ist aber so, hast'e Pech gehabt. :P

Blackshiro
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 147
Wohnort: Hamburg
Beziehungsstatus: In fester Beziehung
Gender:
Alter: 25

Re: Was macht einen Troll zum Troll?

Beitrag von Blackshiro » Mittwoch 3. April 2019, 13:15

Schattenwurf hat geschrieben:
Mittwoch 3. April 2019, 07:40

Und danke, dass du das einschränken möchtest.
Würdest du denn meiner Bitte nachkommen, nicht in jedem Thema irgendwann ein Trollposting über Feminismus zu verfassen?
Das ist zwar nicht eklig, aber hochgradig nervig :)
We are far from perfect - but perfect as we are

SchwarzeKatz
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 778
Gender:
Alter: 35

Re: Was macht einen Troll zum Troll?

Beitrag von SchwarzeKatz » Mittwoch 3. April 2019, 14:06

Ja, was macht einen Troll zum Troll?

In einem anderem Forum wurde ich schon einmal des Trollens bezeichnet.
Empfand ich persönlich gar nicht so.
Ich habe bloß meine kritische Meinung kund getan.^^
Es ging dabei um Religion und ich zielte nich t darauf ab, jemanden zu verletzen etc.
Aber ich konnte gewisse schwachsinnige Ansichten einfach nicht unkommentiert stehen lassen,vorallem weil sie auch noch total aggressiv und wahnwitzig herüber gebracht wurden.
Nee, dafür haben in der Vergangenheit zu viele Menschen gelitten,unter genau solchen Leuten.

Das ist für mich kein Trollen.^^
Das ist kritische Meinungsäußerung.

Trolle dagegen sehe ich als Menschen,denen es nicht um eine Konversation geht, nicht mal um Kommunikation.
Sie haben mMn nur die Absicht ,den anderen als Depp dastehen zu lassen.
Sich selbst und ihr ach so brillantes und sprachakrobatisches Ego zu sonnen.
Ich denke Trolle weisen "leicht" narzisstische Züge auf.
Sie genießen es andere herunter zu machen um sich damit selbst zu erhöhen.
Darum suchen sie auch jede kleine unlogische Schwäche in Diskussionen heraus um andere damit bloßzustellen und sich selbst als den aller Intelligentesten da zustellen. Und irgendwie können sie auch nicht ganz ausgelastet sein, im RL vermutlich eher Leute die die Fresse halten, im Netz spucken sie Gift und Galle.
Oftmals bekommen sie für diese Leistungen sogar Applaus,was sie in ihrem Handeln bestärkt.

Soiled
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 1008

Re: Was macht einen Troll zum Troll?

Beitrag von Soiled » Mittwoch 3. April 2019, 16:27

Schattenwurf hat geschrieben:
Mittwoch 3. April 2019, 07:40
Du legst hier dreimal täglich dein Vagina verbal auf den Tisch.
Nun, rein statistisch gesehen ist es unwahrscheinlich, dass hier größere Mengen von Leuten sind, die Opfer von sexuellen Übergriffen durch Frauen und dadurch traumatisiert worden sind, und die deswegen von dem kleinsten bisschen weiblicher Körperlichkeit getriggert werden.
Wenn das bei Dir der Fall ist tut mir das natürlich schrecklich leid, und ich hoffe, dass Du gute Therapeuten hast, die Dir helfen, darüber hinwegzukommen. Geh ruhig offener damit um, dann bekommst Du auch die Rücksichtnahme, die Dir zusteht - wir sind ja alle erwachsen hier. Nun, zumindest die meisten - ein paar wird es wohl immer geben, die sagen "Du lügst!", wenn ein Opfer berichtet ...
Ich tu ja jetzt schon jedesmal eine Warnung hin, wenn man bei einem Link auch nur den Hauch einer (weiblichen) Brustwarze erahnen kann.

Sexuelle Gewalt werde ich natürlich nicht aufhören zu diskutieren, dafür ist das Thema zu wichtig - das kannst Du so eklig finden wie Du willst. Da sind Deine Gefühle dann doch eher sekundär, sorry. Aber keine Sorge, ich hau dann einfach jedes Mal am Anfang eine Triggerwarnung rein, so dass Du den entsprechenden Text ignorieren kannst.
Wenn Du das Forum aber zu Deinem persönlichen Safe Space machen willst hilft es nur, mich komplett auf Deine Ignore-Liste zu setzen. Bissi Eigenverantwortung hast Du ja dann doch noch.
Le bon sens est la chose du monde la mieux partagée: car chacun pense en être si bien pourvu, que ceux même qui sont les plus difficiles à contenter en toute autre chose, n'ont point coutume d'en désirer plus qu'ils en ont. - René Descartes -

SchwarzeKatz
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 778
Gender:
Alter: 35

Re: Was macht einen Troll zum Troll?

Beitrag von SchwarzeKatz » Mittwoch 3. April 2019, 16:32

Darf ich mal etwas trollendes sagen ohne jemanden verletzen und angreifen zu wollen?
@@Soiled
@Schattenwurf

Ihr seid euch beide irgendwie sehr ähnlich.^^
Im Sinne von ihr braucht eine Bühne.^^
Tragt die Tragikkomödie doch per PN aus.^^

Fanchen
Site Admin
Beiträge: 317
Wohnort: Oldenburg
Gender:
Alter: 26

Re: Was macht einen Troll zum Troll?

Beitrag von Fanchen » Mittwoch 3. April 2019, 16:34

SchwarzeKatz hat geschrieben:
Mittwoch 3. April 2019, 16:32
Tragt die Tragikkomödie doch per PN aus
Wenns sein muss.
Hier darfs jetzt gerne mit dem Thema weitergehen.
"If you ignore the rules people will, half the times, quietly rewrite them so that they don't apply to you."
- Terry Pratchett, Equal Rites

SchwarzeKatz
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 778
Gender:
Alter: 35

Re: Was macht einen Troll zum Troll?

Beitrag von SchwarzeKatz » Mittwoch 3. April 2019, 16:36

@Fanchen

Du bist der Boss^^, ich teilte hier nur meine Ansicht mit. ;)

Phönix75
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 562
Wohnort: Berlin
Gender:

Re: Was macht einen Troll zum Troll?

Beitrag von Phönix75 » Mittwoch 3. April 2019, 21:23

SchwarzeKatz hat geschrieben:
Mittwoch 3. April 2019, 16:32
Darf ich mal etwas trollendes sagen ohne jemanden verletzen und angreifen zu wollen?
@@Soiled
@Schattenwurf

Ihr seid euch beide irgendwie sehr ähnlich.^^
Im Sinne von ihr braucht eine Bühne.^^
Tragt die Tragikkomödie doch per PN aus.^^


Hach... das hast du schön gesagt/geschrieben. Aber von mir aus, weiter Bühne frei! Ich klatsche aber keinen Beifall.
Aber ich habe selten einen so mitteilsamen Menschen wie Soiled gelesen... von Dingen die ich garnicht wissen will. Einfach schreiben, um des Schreibens Willen. ;) (genug getrollt) :lol:
Nichts ist, wie es scheint.

Antworten