Was habt ihr heute geträumt?

Religionen, Wissenschaften, Theorien etc.
Soiled
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 2001
Registriert: Samstag 26. Mai 2018, 14:27

Re: Was habt ihr heute geträumt?

Beitrag von Soiled »

Von einem kleinen Spontankonzert von den Neubauten, vor einem Dutzend Leute oder so, während ich durch den Raum schwebte ...

Ich leide wirklich ein wenig unter Konzert-Entzug. :lol:
Le bon sens est la chose du monde la mieux partagée: car chacun pense en être si bien pourvu, que ceux même qui sont les plus difficiles à contenter en toute autre chose, n'ont point coutume d'en désirer plus qu'ils en ont. - René Descartes -
Bloody Arthur
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 1121
Registriert: Donnerstag 24. Mai 2018, 07:36
Wohnort: Dresden
Gender:
Alter: 29

Re: Was habt ihr heute geträumt?

Beitrag von Bloody Arthur »

Soiled hat geschrieben:
Samstag 19. Dezember 2020, 09:30
während ich durch den Raum schwebte ...
na immerhin hast du so genügend Abstand gehalten... ;)
PraX
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: Freitag 21. August 2020, 15:24
Wohnort: Bayern
Gender:
Alter: 18

Re: Was habt ihr heute geträumt?

Beitrag von PraX »

Ich kann ich meist nicht daran erinnern was ich geträumt habe, aber ich weiß das ich im allgemeinen das ich gerne Träume.
Ein Traum, den habe ich schon seit einer Ewigkeit mal im Abstand von 2-3 Wochen mal an manchen Tagen/Nächten mehrmals.
Ich falle und es fühlt sich auch genauso an als ob ich fallen würde, ich hab es mir mal vorgenommen das "zuendezuträumen", bis jetzt bin ich aber immer aufgewacht.
"Ita diis placuit..."
Charlotte Sometimes
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 1341
Registriert: Mittwoch 23. Mai 2018, 22:57
Gender:

Re: Was habt ihr heute geträumt?

Beitrag von Charlotte Sometimes »

Ich habe heute u.a geträumt,das eine meiner Farbmäuse aus einem großen Gitterkäfig ausbricht ,in dem ich mich selbst befand...
Sie hatte echt ein Bündel von sieben Sachen dabei und kletterte aus dem Käfig heraus.
Ich konnte ihr nur nachwinken,sie nahm sich ein Taxi und verschwand...
*Hoffentlich keine Todesbotschaft*
Charlotte Sometimes
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 1341
Registriert: Mittwoch 23. Mai 2018, 22:57
Gender:

Re: Was habt ihr heute geträumt?

Beitrag von Charlotte Sometimes »

Lustigerweise habe ich zweimal das selbe bzw. zweimal die selbe Symbolik in zwei unterschiedlichen Träumen gehabt.
Und zwar ,das mir meine Badewanne übergelaufen ist und der Raum in der sie sich befand, bis auf Taillenhöhe unter Wasser stand.
Beide male bin ich in Panik ausgebrochen. :lol:
Dann träumte ich von einem alten Haus mit versteckten unheimlichen Räumen, von dem ich schon etliche Male geträumt habe.
In dem Haus wohnte einst ein alter,unfreundlicher Greis,der Buddelschiffe sammelte und Kinder hasste ,der jetzt immer noch daran herum spukt.^^ Keine Ahnung wo das her kommt.
Evanahhan
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 271
Registriert: Donnerstag 24. Mai 2018, 07:09
Wohnort: Dresden
Gender:
Alter: 38

Re: Was habt ihr heute geträumt?

Beitrag von Evanahhan »

Letzteres erinnert mich ein bisschen an Theodor Storm - Bulemanns Haus (?)
Charlotte Sometimes
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 1341
Registriert: Mittwoch 23. Mai 2018, 22:57
Gender:

Re: Was habt ihr heute geträumt?

Beitrag von Charlotte Sometimes »

@Evanahhan

Du hast Recht,es erinnert wirklich ein bisschen daran.
In dem Traum kommt auch oft eine Frau vor,Katzen auch...^^
Er sammelt merkwürdige Sachen wie Buddelschiffe und allerlei Kleinkram.
In meinen Träumen ist er meist schon verstorben und spukt herum.
Einmal sah ich ihn als alten auf dem Totenbett liegenden Greis,der seine letzten Atemzüge machte.
Er hasst Kinder...war zu Lebzeiten gemein zu ihnen.
Das Haus ist unheimlich ,hat versteckte Räume und Korridore,worin es spukt.
Ich glaube ich habe in meinem Leben mind. 20 mal von diesem Haus geträumt und immer entdecke ich noch etwas neues.
Es hat sogar einen "lebendigen" Raum ,der eher an das innere eines Magens oder Organs erinnert.
Schräg ich weiß...^^


*Nach dem Tod seines Vaters kehrt Herr Bulemann nach in Übersee verbrachten Jahren in seine Heimatstadt zurück und zieht in das Haus seines Vaters. Seine Frau und seine Kinder hat er auf der Überfahrt an Sklavenhändler verkauft – so erzählt man sich. Stattdessen hat sich Herr Bulemann zwei große Katzen – Graps und Schnores – mitgebracht. In seinem Vaterhaus findet er allerlei Pfandgüter – sein Vater war Pfandleiher – vor, die er widerrechtlich verkauft.

In den folgenden Jahren suchen ihn Pfandgläubiger auf, welche ihre Pfandgüter auslösen wollen und die er bestechen muss, damit sie sein widerrechtliches Handeln nicht ausplaudern. Er wird immer unleidlicher und menschenscheuer, bis sein einziger Kontakt zur Außenwelt seine Haushälterin Frau Anken ist, die ihn verachtet, aber mehr noch fürchtet (Zitat: "Die Alte begann sich immer mehr vor der Hakennase und den grellen Eulenaugen ihres Herrn zu fürchten"). Schließlich weist er schroff seine Halbschwester zurück, als sie ihn wegen ihres kränklichen Sohnes um Hilfe anfleht und verschuldet letztlich den Tod seines Neffen.

Seine Schwester verflucht ihn, woraufhin sich die beiden Katzen nach und nach schauerlich verwandeln und ihn für immer in seinem Haus festhalten, aus dem die Haushälterin inzwischen geflohen ist.*
https://de.wikipedia.org/wiki/Bulemanns_Haus

Ich habe das Buch nie gelesen...strange.
Es erinnert echt ein wenig an meinen Traum.
Antworten