Euer letztes Konzert

Events, Konzerte, Locations, Partys und Clubs. Hier kannst Du auch nach Freunden und Kontakten suchen sowie Aktivitäten der Community (Usertreffen, gemeinsamer Club- oder Konzertbesuch) besprechen.
Bloody Arthur
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 998
Registriert: Donnerstag 24. Mai 2018, 07:36
Wohnort: Dresden
Gender:
Alter: 28

Re: Euer letztes Konzert

Beitrag von Bloody Arthur »

@SchwarzeKatz
Klingt richtig gut.
Wenigstens konnte ich mir das Konzi jetzt ein wenig vorstellen, wo ich schon nicht auf die Tour kann.^^
Non Serviam live zu sehen... ich hab schon beim Gedanken daran ne Gänsehaut :lol:

Was die Reihenfolge der Bands betrifft, kann ich mir schon vorstellen, dass Rotting Christ eher der "Hauptact" hätten sein sollen... Es ist nicht so einfach von brachjalem Metal zu nachdenklichem Gothic-Metal zurück zu wechseln... Wenn man einmal angestachelt ist xD
SchwarzeKatz
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 1102
Registriert: Mittwoch 23. Mai 2018, 22:57
Gender:

Re: Euer letztes Konzert

Beitrag von SchwarzeKatz »

Was die Reihenfolge der Bands betrifft, kann ich mir schon vorstellen, dass Rotting Christ eher der "Hauptact" hätten sein sollen... Es ist nicht so einfach von brachjalem Metal zu nachdenklichem Gothic-Metal zurück zu wechseln... Wenn man einmal angestachelt ist xD
@Bloody Arthur

So sieht es aus.
Oh Mann, ich habe heute doch tatsächlich von Luzifer geträumt.
Das war wohl ein bisschen zu viel Beschwörung für einen Abend. :mrgreen:
Allerdings habe ich nicht wirklich verstanden, was der von mir konkret wollte....
Soiled
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 1595
Registriert: Samstag 26. Mai 2018, 14:27

Re: Euer letztes Konzert

Beitrag von Soiled »

Tiil Fellner - die letzten zwei Sonaten von Schubert und ein bisschen Klavier-Kleinkram von Schönberg

Ich fand seine Interpretation etwas arg konturlos und gefällig. Oder, wie es im Programm stand, "frei von jeglicher interpretatorischer Selbstdarstellung". :lol:
Ich mag lieber individuelle Charaktere auf der Bühne, nicht jemanden, der brav wie ein Schulkind die Sachen spielt ...
Trotzdem schöne Musik, gar keine Frage.
Le bon sens est la chose du monde la mieux partagée: car chacun pense en être si bien pourvu, que ceux même qui sont les plus difficiles à contenter en toute autre chose, n'ont point coutume d'en désirer plus qu'ils en ont. - René Descartes -
witchblood
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 467
Registriert: Donnerstag 24. Mai 2018, 05:58
Wohnort: augsburg
Alter: 45
Kontaktdaten:

Re: Euer letztes Konzert

Beitrag von witchblood »

Meiner einer war beim Budapester Puppenmuseum..
das ist eine psyhadelic Rockband aus Ungarn. Hab die nun schon zum, 3. mal gesehen.
Die sind immer wieder eine Show wert.
https://www.youtube.com/watch?v=br4TaDu ... XtalO1OW6U

Die Halle war ausverkauft, es gab auch eine Bassgitarre zu gewinnen. Hatte leider nicht das Glück diese zu gewinnen :(
PS: die Latex Person die auf dem Video ist, , war gestern auch zu Gange.. und hatte die Lostrommel gerührt.
ISt ein(e) bekannte(r) in der Szene.. bei fast 2 Meterm und immer Hammer auffällig gestylt.

Im FB unter Chrissie Seams zu sehen
Schwarz ist bunt genug
NoelWilliamMoelders
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 392
Registriert: Donnerstag 28. Juni 2018, 20:57

Re: Euer letztes Konzert

Beitrag von NoelWilliamMoelders »

ich hab so lang gewartet auf ein Konzert von Apache 207.
am montag ist die an den Start gegangen und war in 17 minuten ausverkauft ... :o
Das ist doch nicht normal.
Ratet, wer keine Karte bekommen hat :( :

http://www.deinupdate.de/?p=94875
Mit freundlichen Grüssen
Noel W. Moelders
An Analog Guy in a Digital World
oder die Rebellion der Träumer
witchblood
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 467
Registriert: Donnerstag 24. Mai 2018, 05:58
Wohnort: augsburg
Alter: 45
Kontaktdaten:

Re: Euer letztes Konzert

Beitrag von witchblood »

lool n kollege von mir hat 5 leute drauf angesetzt für des konzert
no chance

Hinzugefügt nach 2 Minuten 49 Sekunden:
sag ned das du sowas hörst=
apache.. najdoo ..?? des is kacke mukke und du bist in nem forum für ...^^
Schwarz ist bunt genug
MementoMori
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 7. November 2019, 15:54
Gender:

Re: Euer letztes Konzert

Beitrag von MementoMori »

...war das Konzert von Heilung in Berlin. Es war wirklich eines der besten Konzerte die ich erleben durfte. Diese Stimmung, da kam bis jetzt kein Metal, Goth Mittelalter o.ä. Konzert mit
Chochmah
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 192
Registriert: Donnerstag 24. Mai 2018, 06:56
Wohnort: Ruhrgebiet
Gender:
Alter: 48

Re: Euer letztes Konzert

Beitrag von Chochmah »

gestern......Echo West, Dive und eine Vorband die ich sofort wieder verdrängt habe.
- Echo West - Lokalmatadore, gutes Set, gute Stimmung, leider teilweise Technik-Probs
- DIVE - Naja, eine Urgewalt auf der Bühne, muss nichts mehr zu sagen...Hammer
- Vorband - Überflüssig.......
Bloody Arthur
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 998
Registriert: Donnerstag 24. Mai 2018, 07:36
Wohnort: Dresden
Gender:
Alter: 28

Re: Euer letztes Konzert

Beitrag von Bloody Arthur »

Ich war gestern auf dem Dark Storm Festival in Chemnitz.
Gespielt haben unter anderem Das Ich, Peter Heppner, Diary Of Dreams und And One

Ich bin Morgens um halb 8 von Berlin, mit dem Bus, nach Chemnitz gefahren... Dann war ich erstmal in den Chemnitzer Kunstsammlungen, was sehr schön war und danach war auch schon Einlass...

Schon in der Schlage zum Eingang, hab ich mal wieder gemerkt das sich etwas in mir veränder hat. Ich begegne den meisten Schwarze Szene Menschen nicht mehr mit wohlwollen... Im gegenteil... Aber Egal.

Die erste Band begann kaum 45 Minuten Später...

Ost+Front
Unter den generischen Rammstein-Kopien ist mir Ost+Front die liebste, das liegt vor allem an ihren Liedern zum Thema Kannibalismus... besonders das Lied "Fleisch" hat es mir angetan... Leider spielten sie es an dem Abend nicht und da ich die Band auch schon mal gesehen habe, war das ganze für mich relativ uninteressant...
Auch finde ich dass, das Auftreten, mit Masken, Schminke und Blut zwar martialisch daherkommt, die Musik an sich, vor allem bei den Refrains und den Balladen aber eher in richtung NDH-durchsetzter-Schlager geht...
Aber sei´s drum...
Es war ok.

Tanzwut
...habe ich vor ca. 12(?) Jahren das letzte mal Live gesehen. Dementsprechend war das Konzert ein wenig nostalgisch für mich.
Ich kann allerdings wenig mit den Hymnenhaften Liedern und Texten anfangen... Die Kostüme waren natürlich Pseudo-mittelalterlich, was nett anzusehen war... Es war Tanzwut, wie man sie eben erwartet. Absolut solide jedoch nichts für mich.
Was ich aber wirklich cool fand, am Ende wurde die Bühne dunkel und es wurde ein fasst schon "experimentelles" Stück gespielt, mit schweren Gitarren und Sound-Effekten, ohne Refrain und Strophe... Am ende positionierte sich die Band dann mit diesen spitzen, rot leuchtenden Streichinstrumenten und stellte so das Bandsymbol dar. Das wirkte ritualhaft und teuflisch... So hätte ich mir das gesamte Konzert gewünscht.^^

Rabia Sorda
War die erste Band die mir wirklich gefällt, vor allem Live haben die eine ziemlich Punkige Energie. Gitarre, Schlagzeug, Elektro-Sounds "vom Band", Gesang... und dann geht´s Rund. Sehr energetisch, auch diese Band hab ich schon zuvor Live gesehen... Ich würde sie mir auch wieder anschauen.
Die Band hat auch einfach viele unglaublich gute Songs...
Das ist übrigens ein weiteres Projekt vom Hocico Sänger.

Das Ich
Wegen denen bin ich überhaupt dahin gefahren. Sie waren mein absolutes Highlight... Ich wollte die schon seit Ewigkeiten sehen und bin nicht dazu gekommen... Ich war nicht enttäuscht. So wie von dieser Band praktiziert habe ich mir die Gothic-Kultur, im Generellen, erträumt... Sowohl inhaltlich als auch ästhetisch freiheitlich.
Es war ein rauschhaftes Konzert... leider viel zu Kurz. Trotzdem ein ganz wunderbarer Moment für mich.

Diary Of Dreams
Ich habe Sänger und Komponist Adrian Hates schon einige Male in anderer Form Live gesehen. Z.B. mit Orchester und Joachim Witt oder seinem anderen Projekt Coma Alliance. Bei Beiden Varianten wurden auch Diary of Dreams Songs gespielt, diese wurden dort um einiges erweitert...
So kam es mir bei diesem Konzert so vor, als würde irgendetwas fehlen... Es war trotzdem gut, keine Frage... aber irgendwie machte sich bei mir nach einiger Zeit etwas Überdruss breit, weshalb ich dann zu anderen Bühne geschlendert bin.
Dort spielten:

S.I.T.D.
Das war für mich so ein bisschen die Überraschung des Abends. trotz extremer Technischer Probleme (Ständiges Knarzen vom Mikro, Ausfallen der Anlage, mehrfaches Starten von falschen Songs) fand ich die Live ziemlich gut... Sehr tanzbar... Nette Mischung aus Melodie und Aggressivität... war schön.

Peter Heppner
War neben "Das Ich" mein zweites Highlight...
Ich war sehr berührt und für einige Zeit viel sogar der ganze Hass, den ich mit mir rumtrage ab und ich konnte mich einfach an der Schönheit der Musik und des Lebens erfreuen.

And One
.... Sagen wir es so... Der Hass war sofort wieder da. Klar die Musik ist ausgezeichnet gemacht... Aber ich finde das gesamte Auftreten der Band so grauenvoll Prollig, was sich natürlich auch bei den Fans bemerkbar macht...
Dann dieses "der perfekte Schwiegersohn" Image... Und das "Perfect-Showman-Acting"
Ich hätte die ganze Zeit Kotzen können, deswegen hör ich jetzt lieber auf darüber zu schreiben...
Ansonsten hat das Publikum gekocht, vor Erregung...

Ich hab auf die Aftershow-Party verzichtet und bin gleich zum Bahnhof, wo schon ein paar Punks waren die gerade vom Weihnachtspogo kamen. Von denen hab ich erfahren das dort die Troopers gespielt haben... Eine meiner absoluten Lieblingsbands... Ich hab mich geärgert, das ich nicht dort hingegangen bin... auf Das Ich hätte ich aber auch um keinen Preis verzichten wollen...
Bloody Arthur
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 998
Registriert: Donnerstag 24. Mai 2018, 07:36
Wohnort: Dresden
Gender:
Alter: 28

Re: Euer letztes Konzert

Beitrag von Bloody Arthur »

Hab ich mich im letzten Post noch beschwert das mir And One zu prollig war? .... gestern war ich bei Agonoize... :sweat_smile:

Ja... was soll ich sagen... war ein geiles, dreckiges Konzert.
Tanzen... Kunstblut... Lärm, Krach und Licht das wesentlich angenehmer ist, als Böller und Raketen.
An den Synthesizern usw. waren die Leute von Intent:Outake, die jetzt wohl auch fest bei Agonoize sind, zumindest im Liveprogramm, so wie ich das verstanden hab.
Der eine von den Beiden, hat zum Jahreswechsel ein kurzen "Freestyle" gemacht, während Chris L. dazu "gebeatboxt" hat.... "Podeldi, Podeldi Positiv" :lol: :lol: :lol: sehr Albern... er hat allen anschein in den 90ern aufgehört HipHop zu hören... xD
Sonnst war das Konzert aber gut, natürlich nerven mich Lieder wie "Deutsch" ...
Publikum war aber sehr durchmischt, von daher wars angenehm.
Und... es gibt einfach wenig geileres als zu Agonoize zu tanzen...
Rumms Knall Rumms Rumms Knall...

Danach bin ich noch zu ner WG Party gelatscht, was ca 45. Min gedauert hat... durch die ganzen Leute die am Böllern waren, naja... schön Kopfhörer rein gemacht, dann war das alles kein großes Problem mehr...
Antworten