Wahlen

Meldungen aus aller Welt, Meinungen zu allen irdischen Dingen wie Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Alltag und Tagesgeschehen
Korrosion
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 54

Re: Wahlen

Beitrag von Korrosion » Sonntag 26. Mai 2019, 16:17

Geht ihr wählen?
Ja, ich habe per Briefwahl gewählt.
Meint ihr, dass ihr als eine Stimme unter vielen etwas bewirken könnt?
Ja, ich denke jede Stimme kann etwas bewirken.
Informiert ihr euch über die entsprechenden Wahlprogramme und wenn, wie?
Ich informierte mich per Wahl-O-Mat.
Wie denkt ihr allgemein darüber?
Ich denke es reicht sich per Wahl-O-Mat zu informieren.
Sollten sich viel mehr Menschen für Wahlen interessieren?
Nein, weniger, damit meine Stimme mehr Gewicht hat haha.
Ist es sinnvoll schon mit 16 bzw. 18 Jahren wählen zu können?
Ich halte das für sinnvoll, ja.
Angagiert ihr euch vll. selber was Wahlen betrifft...z.B. weil den Stimmenauszählungen oder bei der Ausgabe der Zettel vor Ort?
Nein.
"Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen , wie sie ihre Tiere behandeln." - Mahatma Gandhi

Grauer Wolf
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 366
Wohnort: Schönau-Altneudorf
Gender:
Alter: 52

Re: Wahlen

Beitrag von Grauer Wolf » Sonntag 26. Mai 2019, 18:25

Ersten Wahlumfragen gemäß haben CDU und SPD kräftig Federn gelassen und die Grünen gut dazu gewonnen. Trotzdem scheint die Union nach wie stärkste Partei zu sein....
Am gefährlichsten ist die Weltanschauung derer, die die Welt noch nie angeschaut haben.
(Alexander von Humboldt)

CDU — die Partei für Leute, die die blaue Pille gewählt haben.
(Meiner Einer)

Phönix75
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 562
Wohnort: Berlin
Gender:

Re: Wahlen

Beitrag von Phönix75 » Sonntag 26. Mai 2019, 18:30

Die Grünen schocken mich mehr, als die CDU. Das ist Altklientel, welche nach wie vor und aus Tradition die CDU wählt.

Aber das grüne Dünnsinnvolk, die ihre Klimakinders auf die Strasse schicken... :roll:
Nichts ist, wie es scheint.

Dactus
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 131
Wohnort: Schaumburg
Gender:
Alter: 48

Re: Wahlen

Beitrag von Dactus » Sonntag 26. Mai 2019, 18:55

Jeden 5. Wähler als Dünnsinnvolk zu defamieren finde ich schon etwas gewagt...

Was mich aber freut ist zum einen die hohe Wahlbeteiligung zum anderen das Abschneiden der (Rechts) konservativen und wirtschaftsliberalen Kräften.

... Und natürlich die 3 Sitze für Die Partei
I try to laugh about it - Cover it all up with lies - (..) - Hiding the tears in my eyes (The Cure)

blacksister´s ghost
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 1032

Re: Wahlen

Beitrag von blacksister´s ghost » Sonntag 26. Mai 2019, 19:21

Was mir durch den Kopf geht...wenn jeder irgendein "Zeug" wählt, nur um den großen Parteien den Wind aus den Segeln zu nehmen, ob das wirklich so sinnvoll is. Ich persönlich bin der Meinung, dass man seine Stimme, die man hat, ernst nehmen sollte. Was hab ich denn davon, die wahllos irgendeiner Partei zu geben? Selbst wenn die Hälfte der Leute so wählt, bei der Auswahl an Parteien verteilt sich das und die großen bleiben trotzdem Vorne. Meiner Meinung nach, sollte man die Stimme schon so setzen, dass es auch was bewirken kann bzw. trotzdem den eigenen Interessen entspricht.

Grauer Wolf
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 366
Wohnort: Schönau-Altneudorf
Gender:
Alter: 52

Re: Wahlen

Beitrag von Grauer Wolf » Sonntag 26. Mai 2019, 19:28

In der Tat. Wenn das alle machen würden, dann hätte Die Partei nämlich so um die 10%.


Ich hoffe ja noch ein bißchen darauf, daß die den Hochrechnungen zugrunde liegenden Modelle nicht so gut treffen wie auch schon, und daß wir heute Abend noch ein bißchen Bewegung sehen bei den Prozenten.
Am gefährlichsten ist die Weltanschauung derer, die die Welt noch nie angeschaut haben.
(Alexander von Humboldt)

CDU — die Partei für Leute, die die blaue Pille gewählt haben.
(Meiner Einer)

blacksister´s ghost
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 1032

Re: Wahlen

Beitrag von blacksister´s ghost » Sonntag 26. Mai 2019, 19:40

Mir is meine Stimme einfach zu kostbar um die wahllos zu setzen.
Egal ob EU-, Bundestags- oder sonstige Wahl.

Soiled
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 1008

Re: Wahlen

Beitrag von Soiled » Sonntag 26. Mai 2019, 19:46

Ich find die Analysen des Wahlverhaltens ja immer noch am spannendsten. Oder am erschreckendsten.

Frauen wählen ja tendentiell eher links als Männer, das ist ein weltweites Phänomen.
Hier haben 10% der Frauen FPÖ gewählt. Schlimm genug.
Bei den Männern 26%. 26%! Das muss man sich mal vorstellen! Jeder Vierte!
Le bon sens est la chose du monde la mieux partagée: car chacun pense en être si bien pourvu, que ceux même qui sont les plus difficiles à contenter en toute autre chose, n'ont point coutume d'en désirer plus qu'ils en ont. - René Descartes -

Grauer Wolf
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 366
Wohnort: Schönau-Altneudorf
Gender:
Alter: 52

Re: Wahlen

Beitrag von Grauer Wolf » Sonntag 26. Mai 2019, 20:07

Mir is meine Stimme einfach zu kostbar um die wahllos zu setzen. Egal ob EU-, Bundestags- oder sonstige Wahl.
Mir auch. Und deshalb habe ich sie einer Partei gegeben, die sich im Europaparlament als eine der wenigen für die demokratischen Werte und Prinzipien eingesetzt hat, und von Anfang an die von den großen Parteien abgekarteten und geheimniskrämerischen Mauscheleien bei TTIP und CETA, sowie die hirnrissigen Verordnungen EU-DSGVO und Leistungsschutzrecht abgelehnt hat.
Am gefährlichsten ist die Weltanschauung derer, die die Welt noch nie angeschaut haben.
(Alexander von Humboldt)

CDU — die Partei für Leute, die die blaue Pille gewählt haben.
(Meiner Einer)

Phönix75
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 562
Wohnort: Berlin
Gender:

Re: Wahlen

Beitrag von Phönix75 » Sonntag 26. Mai 2019, 20:31

Ich halte meine Stimme für nicht sonderlich kostbar. Aber ich mache mir mittlerweile einen Jux daraus, etwas zu wählen, was mit denen da oben nichts zu tun hat. ;)

Die da oben machen sowieso was sie wollen. Erstmal an der Macht geschnuppert, gibts kein Halten mehr.

Und nie vergessen: "Wenn Wahlen etwas ändern würden, dann hätte man sie schon längst abgeschafft."
Nichts ist, wie es scheint.

Antworten