Was macht einen Troll zum Troll?

Meldungen aus aller Welt, Meinungen zu allen irdischen Dingen wie Wirtschaft, Politik, Gesellschaft, Alltag und Tagesgeschehen
Phönix75
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 666
Wohnort: Berlin
Gender:

Re: Was macht einen Troll zum Troll?

Beitrag von Phönix75 » Donnerstag 11. April 2019, 21:10

blacksister´s ghost hat geschrieben:
Donnerstag 11. April 2019, 09:18

Die hauen sich auf die Fresse und gut is.

Weder, noch. So etwas primitives gibts doch nur unter Affen... ähm... ja. Hahaha... da zeigen sich die Unterschiede. Manche Affen sind auch als Menschen verkleidet. ;)

Ich bevorzuge dann doch lieber das Wortduell. :)
Nichts ist, wie es scheint.

blacksister´s ghost
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 1260

Re: Was macht einen Troll zum Troll?

Beitrag von blacksister´s ghost » Donnerstag 11. April 2019, 21:33

.
Zuletzt geändert von blacksister´s ghost am Freitag 9. August 2019, 19:48, insgesamt 1-mal geändert.

Bloody Arthur
Beiträge: 792
Wohnort: Dresden
Gender:
Alter: 27

Re: Was macht einen Troll zum Troll?

Beitrag von Bloody Arthur » Donnerstag 11. April 2019, 22:10

Um ehrlich zu sein... Ich kenn kaum Männer die so Handeln... Ich denk das ist eher ein Klischee.... oder ich bin einfach immer in anderen Umfeldern gewesen.

blacksister´s ghost
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 1260

Re: Was macht einen Troll zum Troll?

Beitrag von blacksister´s ghost » Donnerstag 11. April 2019, 22:15

.

Schattenwurf
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 560
Wohnort: Hamburg
Alter: 40

Re: Was macht einen Troll zum Troll?

Beitrag von Schattenwurf » Samstag 19. Oktober 2019, 02:09

Hab mal einen Neuen.
Best Troll ever ...
"Islam is right about women."
So grandios .. ein Satz ... alle getroffen ... maximaler Streit ...
ein Troll wie er im Buche steht. *verneig* :lol:
Great minds discuss ideas;
average minds discuss events;
small minds discuss people.

Bloody Arthur
Beiträge: 792
Wohnort: Dresden
Gender:
Alter: 27

Re: Was macht einen Troll zum Troll?

Beitrag von Bloody Arthur » Samstag 19. Oktober 2019, 06:46

Tatsächlich ein sehr "trolliger" Spruch. Auch da er gleich in mehrerer Hinsicht Unwahrheiten verbreitet, einerseits unterstellt er, dass es eine einheitliche Islamische Art gibt Frauen zu behandeln bzw. ihre Rolle zu sehen. Was natürlich nicht stimmt.
Andererseits unterstellt er allen, die sich für Akzeptanz oder Toleranz gegenüber Muslimen/dem Islam einsetzten, dass sie auf Grund ihrer Akzeptanz oder Toleranz alles befürworten, was in gewissen muslimischen Lebenswelten oder diversen Ländern passiert. Und nicht gewissen Strömungen usw., auch sehr Kritisch gegenüber stehen können. Was sie zum Teil durchaus machen.
So zumindest meine Ansicht dazu...

Ich für meinen Teil, hab aber generell keine Lust auf Religions-Dogmen in meiner näheren Umgebung... Und finde das generelle Religionskritik erheblich zunehmen müsste. Nicht in der schwarzen Szene, sondern in der Gesellschaft.

Antworten