Deutsches Liedgut von deutschen Leuten

Alles rund um Musik, Bands und Bandnews, Fan-Kultur, Veröffentlichungen, Kritiken, Empfehlungen und Meinungen, Musikinstrumente und Ausrüstung. Band- und Tonträgervorstellungen sind willkommen.
NoelWilliamMoelders
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 353

Deutsches Liedgut von deutschen Leuten

Beitrag von NoelWilliamMoelders » Donnerstag 22. August 2019, 21:05

Ich mag beginnen

Heinz Strunk - Deutsches Laub
https://www.youtube.com/watch?v=c3TdgIhnAT0
Mit freundlichen Grüssen
Noel W. Moelders
An Analog Guy in a Digital World
oder die Rebellion der Träumer

NoelWilliamMoelders
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 353

Re: Deutsches Liedgut von deutschen Leuten

Beitrag von NoelWilliamMoelders » Samstag 24. August 2019, 20:34

Richtig gerührt bin ich von
TÜSN - Humboldt
https://www.youtube.com/watch?v=PLn9Ujxq4Cs
Bist du ein mensch oder ein Dichter ?
Alles ist niemals Alles ?
Fühlst du dich wirklich frei ?
Hast du Lust ?
Humboldt ?
Mit freundlichen Grüssen
Noel W. Moelders
An Analog Guy in a Digital World
oder die Rebellion der Träumer

witchblood
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 406
Wohnort: augsburg
Alter: 44
Kontaktdaten:

Re: Deutsches Liedgut von deutschen Leuten

Beitrag von witchblood » Samstag 24. August 2019, 20:45

Schwarz ist bunt genug

Soiled
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 1394

Re: Deutsches Liedgut von deutschen Leuten

Beitrag von Soiled » Montag 26. August 2019, 17:18

@witchblood Okay, das war jetzt wirklich schön subversiv. :lol:
NoelWilliamMoelders hat geschrieben:
Samstag 24. August 2019, 20:34
Bist du ein mensch oder ein Dichter ?
Da fehlt aber die immens wichtige nachfolgende Zeile: "Sind wir der Mensch oder die Richter?"
Wieso hast Du die weggelassen? Dadurch verzerrst Du doch den Sinn komplett, und die Intention der Band wird nicht klar.

Es ist ja ausgesprochen amüsant, dass sowohl TÜSN als auch Herr Strunk sich auf Karl Kraus, einen Österreicher, beziehen - Deutsche als das "Volk der Richter und Henker" und so. Bin ich natürlich dafür, das kann man nicht oft genug sagen. Bei "Einst Henkersreich, nun Tölpel-Land" hab ich jedenfalls herzlich lachen müssen. Frag mich eh, wie er diesen schreiend komischen, bitterbösen Text aufsagen konnte, ohne in Gackern auszubrechen ...

Ich nehme mal an, dass es in diesem Thread nicht um "Deutsches Liedgut" im engeren Sinne geht sondern um deutsche Pop-Musiker, die sich mehr oder weniger kritisch mit ihrer Identität und ihrer Herkunft auseinandersetzen. Liege ich damit richtig?
Dann dürfen die derzeit bekanntesten Lieder ja nicht fehlen: "Deutschland" von Rammstein und "Be deutsch!" von Böhmermann. Find ich beide etwas plump, aber, nun ja. Geschmackssache.
Widerwärtig deutschtümelnde Schnulzen wie "Wir sind wir" von van Dyk und Heppner sind leider nicht zu vermeiden ...
Noch schwülstig-kitschig-deutscher wird's dann wohl nur noch im Bereich Neofolk, aber den hör ich mir logischerweise nicht an; da muss jemand anders liefern.
Aber dafür gibt's ja glücklicherweise auch so nette Sachen wie Arme kleine Deutsche von Knarf Rellöm.
Le bon sens est la chose du monde la mieux partagée: car chacun pense en être si bien pourvu, que ceux même qui sont les plus difficiles à contenter en toute autre chose, n'ont point coutume d'en désirer plus qu'ils en ont. - René Descartes -

NoelWilliamMoelders
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 353

Re: Deutsches Liedgut von deutschen Leuten

Beitrag von NoelWilliamMoelders » Montag 26. August 2019, 20:26

wow, Da sage ich nur mit Nagel Israel, Totes meer, totes meer
Nagel - Tel Aviv
https://www.youtube.com/watch?v=HDaMJFxq1_w
Mit freundlichen Grüssen
Noel W. Moelders
An Analog Guy in a Digital World
oder die Rebellion der Träumer

Soiled
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 1394

Re: Deutsches Liedgut von deutschen Leuten

Beitrag von Soiled » Dienstag 27. August 2019, 09:16

Was hat ein Lied über einen Urlaubsaufriss in einer Partymetropole wie Tel Aviv jetzt mit "deutsch" zu tun?!
Oder geht es Dir tatsächlich nur um deutschsprachige Texte, Inhalt und Form egal?
Dann versteh ich nicht, weswegen Du ausschließlich Sachen von Deutschen hören willst und z.B. Österreicher ausklammerst. Gibt es da einen speziellen Grund dafür?

Und weil es hier ja anscheinend auch keine Musik sein muss, die auch nur ansatzweise in die Schwarze Szene reinpasst: Kreiml & Samurai feat. Monobrother mit Wiener.
Einige Sachen versteht man ohne Lokalkenntnisse nicht auf Anhieb (Die Qualtinger-Anspielungen, was das mit dem Reumannplatz auf sich hat ...), aber der Text ist wirklich grandios.

Als Negativbeispiel: Nachtmahr reden in Die Fahnen unserer Väter wenigstens über Deutsche, auch wenn sie selber keine sind. Die besingen doch tatsächlich die Opferthese, ich fasse es nicht ...
Idioten. Sollten sich weiter an ihre harmlose Sex-und-Party-Musik halten, die können sie und richten keinen Schaden damit an.
Le bon sens est la chose du monde la mieux partagée: car chacun pense en être si bien pourvu, que ceux même qui sont les plus difficiles à contenter en toute autre chose, n'ont point coutume d'en désirer plus qu'ils en ont. - René Descartes -

NoelWilliamMoelders
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 353

Re: Deutsches Liedgut von deutschen Leuten

Beitrag von NoelWilliamMoelders » Dienstag 27. August 2019, 21:05

Soiled hat geschrieben:
Dienstag 27. August 2019, 09:16
Dann versteh ich nicht, weswegen Du ausschließlich Sachen von Deutschen hören willst und z.B. Österreicher ausklammerst. Gibt es da einen speziellen Grund dafür?
Nein, Nein, ich sehe ja Österreicher auch als Deutsche, das gilt auf jeden Fall. Schweizer auch, soweit sie nicht französisch oder spanisch singen.
Mit freundlichen Grüssen
Noel W. Moelders
An Analog Guy in a Digital World
oder die Rebellion der Träumer

SchwarzeKatz
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 988
Wohnort: Hamburg
Gender:
Alter: 35

Re: Deutsches Liedgut von deutschen Leuten

Beitrag von SchwarzeKatz » Mittwoch 28. August 2019, 20:47

Ich mag Falco *war auch n Österreicher*

Anderes deutsches Liedgut :


- Beginner
- Ton Steine Scherben
- Reinhard Mey
- EAV *finde ich lustig*
- Nina Hagen...
"Despite that jellyfish has survived for 650 million years,
without having brains...
gives hope to many people."
*unknown*

Mio
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 127
Gender:
Alter: 42

Re: Deutsches Liedgut von deutschen Leuten

Beitrag von Mio » Donnerstag 29. August 2019, 16:54

Mir fallen spontan die Wise Guys ein. "Früher" hab ich "Jetzt ist Sommer" geliebt. Und gerade ist es "Das Sägewerk Bad Segeberg". Das finde ich einfach genial. Gibts zwar seit 2017 nicht mehr, aber z B. der Song pber die Deutsche Bahn bleibt aktuell.

Ein Klassiker wäre Reinhard Mey.
"After all this time?"
"Always"

Soiled
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 1394

Re: Deutsches Liedgut von deutschen Leuten

Beitrag von Soiled » Samstag 31. August 2019, 08:20

NoelWilliamMoelders hat geschrieben:
Dienstag 27. August 2019, 21:05
Nein, Nein, ich sehe ja Österreicher auch als Deutsche
Ufffff. Das lass mal lieber keinen Österreicher hören ...
SchwarzeKatz hat geschrieben:
Mittwoch 28. August 2019, 20:47
Ich mag Falco *war auch n Österreicher*
Der ist hier ja immer noch ein Superstar und sehr populär. *schenkelklopf*
Ahem. Sorry. Konnte nicht anders.

Von "Rock me Amadeus" gibt es eine sehr putzige Version von Drescher. Die machen eine Mischung aus (Thrash) Metal und Volksmusik.
"Dresch Quetschn" find ich allerdings noch netter. Eine Quetschn ist übrigens eine Ziehharmonika.

Ja, sie sind schon arg prollig, geb ich ja zu. Aber live machen die sicher Spaß. :lol:
Le bon sens est la chose du monde la mieux partagée: car chacun pense en être si bien pourvu, que ceux même qui sont les plus difficiles à contenter en toute autre chose, n'ont point coutume d'en désirer plus qu'ils en ont. - René Descartes -

Antworten