Der Krampus

Religionen, Wissenschaften, Theorien etc.
Antworten
NoelWilliamMoelders
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 409
Registriert: Donnerstag 28. Juni 2018, 20:57

Der Krampus

Beitrag von NoelWilliamMoelders »

Der Krampus

ist eine finstere Schreckgestalt aus im Alpenraum und angrenzenden Gauen.
Er existiert länger als die Christen und ist dafür bekannt dass er entsetzliche und derbe Spässe macht.
manchmal siedet er junge menschen in heissem Wasser oder Öl, dann wieder schlägt er mit seiner Rut übelste Wunden,
die nicht mehr verheilen, lebenslang.
Er trägt einen mantel aus Schaf- und Ziegenfell.

https://www.youtube.com/watch?v=aryvsqefKHs
Mit freundlichen Grüssen
Noel W. Moelders
An Analog Guy in a Digital World
oder die Rebellion der Träumer
SchwarzeKatz
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 1132
Registriert: Mittwoch 23. Mai 2018, 22:57
Wohnort: Hamburg
Gender:

Re: Der Krampus

Beitrag von SchwarzeKatz »

Mit dem habe ich mich vor kurzem auch erst befasst.
Interessanter Geselle....
Mio
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 176
Registriert: Dienstag 3. Juli 2018, 01:23
Gender:
Alter: 42

Re: Der Krampus

Beitrag von Mio »

Deutsche Sagengestalten sind wirklich interessant. Da hat der Mythen Metzger jetzt welche aufgegriffen. Mal sehen, ob da noch mehr kommen als das, was bisher kam. Den Krampus hatte er da noch nicht, aber andere "nette Kerlchen". Bzw. auch "nette Damen". Wie die Sennentuntschi. Die kannte ich vorher gar nicht - wie die meisten Gestalten:
Wenn die Senner / Hirten einsam auf den Almen waren, haben sie sich da aus diversen Dingen eine Ersatzfrau gebaut. Und das war dann auch nicht immer ganz jugendfrei, was die dann mit diesem Ersatz so veranstaltet haben. Genau dafür aber soll sich laut der Sage so manche Sennentuntschi gerächt haben und hat dann dem Senner das Fell über die Ohren gezogen. Aua.

Beispiele für Sagengestalten aus dem deutschsprachigen Raum:

https://www.youtube.com/watch?v=xMETWFo57b8

https://www.youtube.com/watch?v=zrAstyGXxvU

https://www.youtube.com/watch?v=UxOIhWDNeIE

Ich mag den Mythen Metzger, weil das auf diesem Kanal wie ich finde absolut seriös ist.

Hatte vor Kurzem einen Thriller gelesen, darin spielte der Krampus auch ne Rolle. Kurz hier dazu, auch wenns da einen Thread für Bücher gibt:

Luca d'Andrea: Der Tod so kalt
Die Sache mit dem Krampus war ganz nett, die da noch so verarbeitet wurde (Krampus in Südtirol). Na ja, aber zum Buch an sich, wie ich das fand, hatte ich schon was gesagt. Gibt aber allgemein geteilte Meinungen dazu.
"After all this time?"
"Always"


Der Sohn fragt: „Und welcher der beiden Wölfe gewinnt?“
Der alte Indianer schweigt eine Weile.
Dann sagt er: „Der, den du fütterst.“

 
Herbstlaubrascheln
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 551
Registriert: Freitag 25. Mai 2018, 09:22
Wohnort: Niederbayern/LK Passau
Gender:
Alter: 34

Re: Der Krampus

Beitrag von Herbstlaubrascheln »

Hier im Rottal in Niederbayern ist der Krampus der Begleiter vom Nikolaus. Sprich, der "böse Part" zum heiligen Bischof, der am 6. Dezember abends in die Häuser kommt und den Kindern Süßigkeiten und kleine Geschenke bringt. Er trägt aus Fellen zusammen geflickte Kleidung, eine recht hässliche Fratze als Maske, oft hängt da auch eine Zunge heraus oder ähnliches, manchmal auch mit Hörnern; er trägt eine Rute bei sich, mit der er zu schlägt und ist mit Ketten behangen, um möglichst viel Lärm zu machen.
Erinnert sehr an die Perchten aus den Bergen und wird da wohl auch seinen Ursprung haben; allerdings ist das hier fast von Kaff zu Kaff verschieden, wie die Bräuche ausgelebt oder genannt werden oder was auch immer. Denen begegnet man auch sehr oft an Weihnachts- und Rauhnachtsmärkten hier in der Gegend, und das Ganze ist immer verbunden mit jeder Menge scheußlichem Lärm, Feuer, Kettenrasseln etc.

Anbei: Gerade in der Region des bayrischen Waldes gibt es noch immer viele Bräuche, die dazu dienen, böse Geister zu vertreiben/zu verjagen/ fern zu halten, die da auch nach wie vor noch sehr lebendig praktiziert werden.
"...bleibt der Brücke doch fern, denn wir tanzen so gern..." (Faun)
NoelWilliamMoelders
Bestätigtes Mitglied
Beiträge: 409
Registriert: Donnerstag 28. Juni 2018, 20:57

Re: Der Krampus

Beitrag von NoelWilliamMoelders »

Am 3. Februar 2018 sind die „Bohbrigga Hexenbroda“ eine der letzten von 77 Teilnehmergruppen beim Eppinger Nachtumzug. Gegen 21.30 Uhr kommen sie auf dem Markt an, mehrere Tausend Zuschauer warten laut Anklage dort. Es ist dunkel und laut. Auf einem Bollerwagen ziehen sie einen Kessel mit brühend heißem Wasser, angeheizt von einem Holzofen darunter. Immer wieder mal hebt eine Hexe den Deckel, lässt zur Show Dampf entweichen. Derweil machen die anderen Hexen – wie üblich – mit den Zuschauern allerlei „Späßle“, wie ein Zeuge beschreibt.

Ein Freund neckt die 18-Jährige, schiebt sie in Richtung der Hexen. Sie könnten sie ruhig mal ein Stück mitnehmen, scherzt er. Die Hexe mit dem Fellmantel greift zu, wie vor Gericht mehrere Zeugen sagen. Die junge Frau wird, von wem auch immer, über den Kessel gehoben, wo sie der Hexe aus dem Griff rutscht und ins Wasser gerät. Sie habe im Kessel gestanden, erzählt die 18-Jährige. Ein Bekannter habe sie rausgezogen. Nach ein paar Schritten zurück zu ihrer Gruppe sei sie zusammengebrochen. Mehrere Wochen muss sie ins Krankenhaus. Ihr muss Haut transplantiert werden. Da Gefäße verletzt sind, kann sie eine Weile weder laufen noch richtig sitzen.

https://www.tt.com/artikel/15093580/18- ... xen-taeter
Mit freundlichen Grüssen
Noel W. Moelders
An Analog Guy in a Digital World
oder die Rebellion der Träumer
Antworten